Ein sehenswertes Städtchen ist Vacha, direkt an der hessisch-thüringischen Landesgrenze gelegen. Mittelpunkt des historischen Stadtzentrums ist der dreieckige Marktplatz. Zu den sehenswerten, im hessischen Fachwerkstil errichteten Gebäude rund um den Platz gehören die Alte Münze, das Haus Widemark, die Einhornapotheke und das „Knusperhäuschen“. Im Haus Widemark, das im 16. Jahrhundert erbaut wurde, befinden sich das Rathaus und der Ratskeller. Von der mittelalterlichen Stadtbefestigung existieren noch Reste und drei Rundtürme. Im nördlichen Bereich der Altstadt liegt die Burg Wendelstein, die im Mittelalter den Zugang über die Werra schützte.

© Foto: Metilsteiner