In Bad Salzungen stößt man auf Solevorkommen mit einem Salzgehalt von bis zu 27 Prozent. Mehr Salz ist Wasser nicht aufzunehmen im Stande – darum gilt das Bad Salzunger Heilwasser als eines der stärksten der Welt. Da sich das Weiße Gold in flüssiger Form besonders gut auf Atemwege und Epidermis auswirkt, empfiehlt sich der Besuch des hübschen Solegradierwerks der Stadt. Über Weiß- und Schwarzdornreißig läuft die 6-prozentige Natursole plätschernd herab. Will man während einer Radtour entlang der Werra der Gesundheit schmeicheln, lohnt es sich das Fahrrad vor dem Gradierwerk Salzungen kurz verweilen zu lassen. Damit die eigentliche Kleidung nicht nass wird, stellt man den Gästen weiße Kittel zur Verfügung. So gewandet, wandelt man entlang der Reisigwände, atmet tief ein und genießt das gediegene Ambiente der integrierten Parkanlage. Das Gradierwerk ist komplett aus Holz errichtet und versprüht deshalb ein rustikales Flair. Doch die Baustoffwahl hat vorrangig mit dem Heilungsanspruch zu tun – von hölzernen Balken umgeben, entwickelt sich ein besonders gesundheitsförderndes Raumklima. Weitere Infomationen zum Gradierwerk in Bad Salungen gibt es hier.

© Foto: Malula